Fahrzeugauswahl

Nach Modell

Nach Schlüsselnummer

  
Aufbau
Aufbauart:
Antriebsart:
Technische Daten
Leistung [KW]:
Leistung [PS]:
Hubraum [ccm]:
Zylinder:
Ventile:
Motorart:
Kraftstoffart:
Kraftstoffaufb.:
Bremssystem:
 

Lenksäule/-welle

Lenksäule Lenksäule/-welle
Weitere Kategorien auswählen - Lenksäule/-welle und:

Lenksäule:

Unsere elektrischen Lenksäulen werden von URW, Servotec; Eltock und Lizarte an uns geliefert.  Auf diese Weise können wir Ihnen Lenksäulen in Erstausrüster-Qualität anbieten, sowie Nichtoriginale und neuüberholte Lenksäulen.

Wir garantieren Ihnen günstige Qualitäts-Lenksäulen von  Alfa, Asia Motors, Audi, Bedford, BMW, Citroen, Chrysler/Chevrolet, Dacia, Daihatsu, Dodge, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Isuzu, Iveco, Kia, Jaguar, Jeep, Lancia, Lada, Lexus, Land Rover, Mazda, Mercedes, Mitsubishi, MG, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Rover, Saab, Seat, Skoda, Smart, Ssangyong, Suzuki, Subaru, Talbot, Triumph, Toyota, VW, Volvo sowie Baumaschinen und US-Fahrzeuge.

Weiterhin ist jede von uns versendete Lenksäule mit einer zweijährigen Garantie  ausgestattet.

Außerdem  finden Sie bei uns eine ausgezeichnete Fachberatung, sodass Sie auf jeden Fall die gewünschten Lenksäule für Ihren PKW, LKW, Ihre Baumaschine, oder auch Ihren Landwirtschaftlichen Geräten erhalten.

Unsere Artikel werden mit UPS versandt, schnelle Lieferung ist garantiert.

Funktion einer Lenksäule:

Die Lenksäule ist Bestandteil der Lenkung. Sie ist stangen- oder röhrenförmig aufgebaut und an einem Ende mit dem Lenkrad verbunden. Von dort verläuft die Lenksäule nach vorne unten zum Lenkgetriebe des Fahrzeugs und übernimmt somit die Funktion die Bewegungen des Lenkrads auf das Lenkgestänge zu übersetzen.

Zur Anpassung an verschiedene Körpergrößen kann die Lenksäule in Höhe, Winkel und Distanz zum Fahrer verstellt werden.

Bei Teleskoplenksäulen können einzelne Teile der Lenksäule längs ineinander verschoben werden. Diese Vorrichtung ist nicht nur bei der Längeneinstellung wichtig, sondern dient auch zum Unfallschutz. Auf diese Weise kann bei einem Frontalaufprall verhindert werden, dass durch die Verkürzung der Front, der Knautschzone, der Fahrer zwischen Sitz und Lenker eingeklemmt wird.