Fahrzeugauswahl

Nach Modell

Nach Schlüsselnummer

  
Aufbau
Aufbauart:
Antriebsart:
Technische Daten
Leistung [KW]:
Leistung [PS]:
Hubraum [ccm]:
Zylinder:
Ventile:
Motorart:
Kraftstoffart:
Kraftstoffaufb.:
Bremssystem:
 

Lenkgetriebe / Tauschteil

Austausch-Lenkgetriebe für Kfz Lenkgetriebe / Tauschteil
Weitere Kategorien auswählen - Lenkgetriebe / Tauschteil und:

Austausch-Lenkgetriebe Servolenkung Lenkhilfe für Kfz alle Marken:

Unsere Tausch-Lenkgetriebe werden von ZF, Koyo, TRW uns SMI hergestellt und von  URW und Era, sowie Elstock an uns geliefert.  Auf diese Weise können wir Ihnen Lenkgetriebe in bester Austausch-Qualität bieten.

Wir garantieren Ihnen günstige Qualitäts-Lenkgetriebe  von  Alfa, Austin, Audi, BMW, Citroen, Chrysler/Chevrolet, Dacia, Fiat, Ford, Ford USA, Honda, Hyundai, Iveco, Kia, Jaguar, Jeep, Jungheinrich-Stapler, Lancia, Mazda, Mercedes, Mercedes Trucks, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Renault Trucks, Rover, Saab, Scania Trucks, Seat, Skoda, Suzuki, VW, Volvo, Volvo Trucks, sowie Baumaschinen und US-Fahrzeuge.

Weiterhin ist jedes von uns versendete Austausch-Lenkgetriebe mit einer zweijährigen Garantie  ausgestattet.

Außerdem  finden Sie bei uns eine ausgezeichnete Fachberatung, sodass Sie auf jeden Fall das gewünschtesLenkgetriebe  für Ihren PKW, LKW, Ihre Baumaschine, oder auch Ihren Landwirtschaftlichen Geräten erhalten.

Unsere Artikel werden mit UPS versandt, schnelle Lieferung ist garantiert.

Funktion eines Lenkgetriebes:

Es gibt zwei verschiedene Bauweisen einer Servolenkung: hydraulisch, oder elektrisch. Beide sind dazu da, im Stand, beim Rangieren, oder auch bei geringer Fahrtgeschwindigkeit das Lenken mit geringerer Kraft zu ermöglichen. Dies ist erforderlich, da gerade bei langsamer Fahrt, der Wiederstand durch die Reibung der Reifen auf den Asphalt besonders hoch ist.

Eine hydraulische Servolenkung besteht aus einer Servopumpe, dem Ölvorratsbehälter, dem Servoventil, dem Hydraulikzylinder sowie den dazugehörigen Druckleitungen. Das Öl wird vom Motor durch den Keilriemen von einer Pumpe vom Ölvorratsbehälter in das Lenkgetriebe geleitet. Die Servolenkung läuft während der Fahrt die ganze Zeit mit, bei geringen Lenkbewegungen wird das Öl direkt wieder in den Vorratsbehälter geleitet, bei Lenkbewegungen hingegen öffnet sich das Servoventil und das Öl fließt in den Arbeitsraum der Lenkung. Dadurch entsteht Druck im System, welcher bei maximaler Leistung bis zu 130 bar betragen kann. Dabei kann manchmal auch ein Pfeifen entstehen, dieses kommt dann zustande, wenn das gesamte Öl in den Arbeitsraum der Lenkung geleitet wurde.

Nachteil dieser hydraulischen Lenkgetriebe ist, dass die Dichtungsringe nach einiger Betriebsdauer ausgewechselt werden müssen. Bei manchen Fahrzeugmodellen ist dann sogar ein Wechsel des gesamten Lenkgetriebes nötig.

Das elektrische Lenkgetriebe hingegen ist nur aktiv, wenn Lenkbewegungen stattfinden und es wirklich nötig ist (beispielsweise wegen Kraftstoffersparnissen) und bietet außerdem noch einige andere Vorteile.

Beispielsweise  passt es sich besonderen Situationen, wie Geschwindigkeit und Blockade, durch das Auffahren auf den Bordstein beim Parken. Weiterhin kann das System andere Programme wie ESP einleiten. Außerdem  kann die Funktion leicht nachgeprüft und defekte Teile ersetzt werden, weshalb die elektrische Servolenkung auch kundenfreundlicher ist.