Fahrzeugauswahl

Nach Modell

Nach Schlüsselnummer

  
Aufbau
Aufbauart:
Antriebsart:
Technische Daten
Leistung [KW]:
Leistung [PS]:
Hubraum [ccm]:
Zylinder:
Ventile:
Motorart:
Kraftstoffart:
Kraftstoffaufb.:
Bremssystem:
 

Anlasser-Starter NEU

starter Anlasser-Starter  NEU
Weitere Kategorien auswählen - Anlasser-Starter NEU und:

Anlasser - Starter für Kraftfahrzeuge aller Marken:

Unsere Starter  werden von Bosch, Valeo,  Marelli und Iskra PSH hergestellt und von  AES und PSH, sowie Elstock an uns geliefert.  Auf diese Weise können wir Ihnen Starter in Erstausrüster-Qualität anbieten, sowie Nichtoriginale und neuüberholte Anlasser.

Wir garantieren Ihnen günstige Qualitäts-Anlasser von  Alfa, Austin, Audi, BMW, Citroen, Chrysler/Chevrolet, Dacia, Fiat, Ford, Ford USA, Honda, Hyundai, Iveco, Kia, Jaguar, Jeep, Jungheinrich-Stapler, Lancia, Mazda, Mercedes, Mercedes Trucks, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Renault Trucks, Rover, Saab, Scania Trucks, Seat, Skoda, Suzuki, VW, Volvo, Volvo Trucks, sowie Baumaschinen und US-Fahrzeuge.

Weiterhin ist jeder von uns versendete Anlasser mit einer zweijährigen Garantie  ausgestattet.

Außerdem  finden Sie bei uns eine ausgezeichnete Fachberatung, sodass Sie auf jeden Fall den gewünschten Anlasser für Ihren PKW, LKW, Ihre Baumaschine, oder auch Ihren Landwirtschaftlichen Geräten erhalten.

Unsere Artikel werden mit UPS versandt, schnelle Lieferung ist garantiert.

Funktion eines Anlassers:

Wird der Zündschlüssel im Zündschloss gedreht werden zwei  parallel aber verschieden stark wirkende Magnetschalter unter Strom gesetzt, durch die Wechselwirkung des Magnetfeldes verschiebt der Schiebeanker das Ritzel und  spannt somit eine Druckfeder. Dabei verzahnt sich das Ritzel, welches gradverzahnt ist, mit der Verzahnung des Schwungrades und es entsteht eine Drehbewegung, welche den Motor anlaufen lässt.

Die Magnetschalter bleiben, solange der Zündschlüssel gedreht wir in Haltewicklung, so bleibt das Ritzel eingespurt und der Motor wird so lange beschleunigt, bis er von alleine weiterläuft. Damit das Ritzel bei höheren Drehzahlen nicht beschädigt wird, befindet sich ein Freilauf zwischen eingespurtem Ritzel und Motor.

Wenn sie den Zündschlüssel nach dem Starten wieder loslassen wird der Strom unterbrochen, das Magnetfeld der Magnetschalter  wird sozusagen abgeschalten und das Ritzel wird durch die gespannte Druckfeder wieder an den ursprünglichen Platz geschoben.